was'n lous?
tedfett
Der Turner
Der Turner turnt auf seinem Rappen,
Man sieht die Hände Henkel schnappen,
Die Arme wild im Äther rudern,
Und nicht vergessen: vorher pudern.

Die Beine klappen auf und nieder,
Dem Turner spreizt sich das Gefieder.
Er turnt froh bis zur Selbstverleugnung,
Am Ende gibt's eine Verbeugnung.

Doch manchmal fällt er vom Geräte,
Und bricht sich knackend eine Gräte
Oder zwei, drei, manchmal viere.
Dann setzt es Nägel, Gips und Schmiere.

Er liegt im Bette recht verloren
Und wackelt nur noch mit den Ohren.